Donnerstag, 28. Dezember 2017

Mein Antrag auf Opferentschädigung nach OEG- Update #3

27.12.2017: Antrag wurde - wie erwartet - abgelehnt. Wie geht es weiter?

Als ich die vor ein paar Tagen den Brief vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung in Trier in den Händen hielt war ich nicht sonderlich gespannt auf das, was dort geschrieben steht. Mein Antrag auf Entschädigung für Opfer von Gewalttaten (OEG) wurde

".....abgelehnt."

Ich habe damit gerechnet und war von daher auch nicht wirklich enttäuscht über den Ablehnungsbescheid. Die Vorgehensweise der Behörde entspricht genau der, die mir ua. von anderen Betroffenen, Therapeuten und Mitarbeitern von Opferhilfs bzw. -schutzorganisationen vorhergesagt wurde.
  

Verägert bin ich allerdings über den Inhalt der Begründung sowie die bis hierher an den Tag gelegte Art und Weise der Bearbeitung. Aber zunächst zur Begründung der Ablehnung.