Montag, 30. Oktober 2017

Dahner Felsenland - Teil 2

28. August 2017: Grenzgänger Tour zum Luchsfelsen - Vogesen

Tag 2 unseres diesjährigen Sommerurlaubs beginnt mit der Suche nach einem Tierarzt. Unsere kleine Chi-Chi hat auf Grund ihres Nieren- und Leberleidens diverse Probleme. Dr. Dumitru Radu in Hauenstein soll es sein. Wer mal dort in der Nähe ein Problem hat, Dr. Radu genießt unsere uneingeschränkte Empfehlung, absolut klasse der Mann. Irgendwie ziehen wir immer das große Los in Sachen Urlaub und Tierarzt. Sommerurlaub 2015 im Allgäu - da mussten gleich alle 3 im Wechsel behandelt werden. Nach 5 Besuchen in der dortigen Praxis unseres Vertrauens war die Urlaubskasse leer.



Ich finde es immer sehr amüsant, wenn jemand mit dem Gedanken spielt, sich einen Hund anzuschaffen und sich vorrangig Gedanken über die Kosten hochwertigen Futters macht.... So aber nun zurück in den wunderbaren Pfälzer Wald und zu unsere heutige Tour.

Mittwoch, 4. Oktober 2017

7. WesterwaldSteig Halbmarathon am Wiesensee

3. Oktober 2017 - Muddy Trails and Howling Wolf

Das verflixte 7. Jahr... heute war nix mit Sonnenschein Garantie. Dort wo uns all die Jahre die morgendliche Oktobersonne einen wunderbaren Start in die Laufsaison beschert hat, herrschte heute eine Stimmung wie in der Werbung für einen bekannten Erkältungssaft.

Bekanntlich kann man jede Medaille von zwei Seiten betrachten. Regen vor dem Start ist ätzend und nervig aber dafür stimmt die Temperatur die meinem pelzigen Freund "Howling Wolf Nanuk" das Laufen angenehm macht. Ganz zu schweigen von den zahllosen Pfützen die er auf seinem Weg euphorisch durchpflügt, ganz so als ob es die letzte Gelegenheit sei, richtig Spaß zu haben.

In der Tat kommt auch mir der Gedanke, aus dem Lauf trotz des Regens einen Besonderen werden zu lassen. Die Zeichen stehen somit gut eine neue persönliche Bestzeit zu laufen. Ihr wisst, normalerweise lege ich keinen gesteigerten Wert auf solche Eitelkeiten aber .... naja ab und an juckt es doch ganz gewaltig in den Füßen und ich will wissen wie es um meine "Form" bestellt ist.

Der Plan sieht wie folgt aus: Nanuks Gewohnheitsrecht auf unterwegs 4 mal baden und abkühlen beschränken wir in Anbetracht der günstigen Witterung auf 1 mal, die Versorgungsstationen lassen wir komplett aus, bin ja autark und habe ausreichend Wasser und eine Portion Studentenfutter in meinem Salomon "Herrentäschchen" am Mann, Fotos von der Strecke gibt es heute keine, dazu verlinke ich den Laufbericht zu denen der Vorjahre. Klingt gu, so machen wir´s.