Dienstag, 13. Juni 2017

Charityevent "12 Stunden Hohler Buckel"

13. Juni 2017: "Jörg läuft" meets "Besi & Friends"


Auf Andreas "Besi" Beseler bin ich vor zwei Jahren aufmerksam geworden. Ich las einen Artikel über ihn und sein Projekt "Rad statt Rollstuhl". Seine positive Art und sein Engagement hat mich nachhaltig beeindruckt. Ich hinterließ einen Kommentar in seinem Gästebuch und so kam unser Kontakt zustande. Da wir gar nicht all zu weit voneinander entfernt wohnen, stand immer die Idee des persönlichen Kennenlernes und des Austauschs im Raum. Um bei einer der wunderbaren Besi & Friends Touren mitfahren zu können, fehlte mir leider die erforderliche Grundkondition auf´m Rad.

ABBBBERRR JETZT.... Das ist die Gelegneheit, den Worten Taten folgen zu lassen.

"Rad fahren und Höhenmeter sammeln für den guten Zweck beim Besi & Friends-Charity-Event "12 Stunden Hohler Buckel" in Hörstein/ Alzenau am 23. Juli 2017."

Na klar hab´ ich Besi auf Facebook aboniert und als ich von dieser Aktion las, hab ich mich auch gleich angemeldet. Wir, d.h. Alex und ich starten als Team.

Die gesammelten Spenden der Aktion gehen an die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung, die sich für MS-Kranke in Not einsetzt.

Ein kleines Problem habe ich aber dennoch.

Donnerstag, 8. Juni 2017

Lauf zum "Ende der Welt"

4. Juni 2017: Laufrevier Kroppacher Schweiz

Nach dem feucht-heißem Wetter der letzten Tage wollten wir die kleine Hitzepause für eine letzte gemeinsame Runde mit den Hunden nutzen, bevor die beiden tatsächlich in die Sommerpause gehen. Die Strecke sollte nicht zu lang sein, einen möglichst hohen Anteil schattiger Waldabschnitte und ausreichend Möglichkeiten zur Abkühlung an klaren Bächen bieten.


Das wir malerische Landschaften und traumhafte Aussichtspunkte erwarten versteht sich von selbst. Das alles und noch mehr bietet die Kroppacher Schweiz unter der Weltende-Pfad. Der Trail führt teilweise über, in den Fels gehauene Abschnitte die mit Stahlseilen gesichert sind. An manchen Stellen fällt das Gelände bis zu 50 Meter steil ab zur Großen Nister hin.