Mittwoch, 28. Dezember 2016

Drei-Burgen-Wanderweg bei Greifenstein

26. Dezember 2016: Weg mit den Weihnachtskalorien!

In weiser Voraussicht, dass wir während der Weihnachtsfeiertage mehr Kalorien zu uns nehmen als wir für die Erhaltung der lebenswichtigen Feiertags-Funktionen wie: Gehen vom Esstisch bis zum Sofa, die Fernbedingung halten und feine Leckereien zum Mund führen etc. benötigen, stellte ich vor zwei Wochen folgende Frage innerhalb der WET-Crew: "Wer hat Lust am 2. Weihnachtstag ne kleine Runde zu laufen...ihr wisst schon....so a bissle berghoch und so...?" Stille! Also nur Oli und ich. Oli hat eine nette historische Strecke in der Nähe gefunden  - den Drei-Burgen-Wanderweg bei Greifenstein (Hessen).

Burg Beilstein wird heute als Wohnheim genutzt

Zwei Streckenvarianten stehen zur Disposition. Halbmarathon oder Marathon. In Anbetracht des scheußlichen Wetters bedarf es keinerlei Verhandlungen, wir wählen die 21K. Um genau zu sein, es sind 19,7K und 507 Höhenmeter. Das sind die ausgelesenen Daten meiner Suunto Ambit3. Die Angaben in den Karten am Ende meiner Berichte fallen meist geringer aus, da es sich um importierte Tracks handelt die nach welchen Kriterien auch immer dargestellt werden.   


Dienstag, 27. Dezember 2016

Wäller Tour #1: Iserbachschleife

17. Dezember 2016: Wir laufen nicht, wir reisen!

Mit aktuell 9 Prädikats Wanderwegen, den Wäller Touren bietet der Westerwald Outdoor-Enthusiasten neben dem weit über seine Grenzen hinaus bekannten WesterwaldSteig, diese wunderbare Serie an Kurz- und Tageswanderungen.


Gemeinsam mit Nanuk habe ich mich auf den Weg gemacht. Wir wollen unsere erste Wäller Tour - die Iserbachschleife - laufen. Ich war sehr gespannt darauf wie sich die Strecke bei der vorherrschenden Jahreszeit präsentiert. Mein Vorab-Fazit: Ich bin begeistert!


Mittwoch, 14. Dezember 2016

Auf dem Limesweg bei Höhr-Grenzhausen

11. Dezember 2016: Herrentour - wir gehen´s locker an  

"Lass uns mal wieder eine kleine Runde drehen!" Oli und ich sind schon seit einigen Wochen nicht mehr gemeinsam unterwegs gewesen. Wie es im Leben manchmal so ist, Termine, Termine, Termine. Das soll sich jetzt wieder ändern und da wir beide, wie gewohnt unseren Worten Taten folgen lassen, gings heute raus in den Busch.


Kennst du das? Du willst am Sonntag gerne laufen gehen und andererseits für die Familie da sein. Ein selten einfach umzusetzendes Vorhaben. Insbesondere wenn die Kids mitten in der Pubertät stecken und man ihnen tolle Laufausflüge nicht mehr so schwupp-di-wupp schmackhaft machen kann.


Mittwoch, 2. November 2016

Von Drachen, Felsen und hohen Bergen

30. Oktober 2016: Team Nanuk läuft den Drachenlauf in Königswinter  

Nanuk hat die Prinzessin besiegt und den Drachen gerettet! Das Debüt von Team Nanuk beim heutigen Drachenlauf in Königswinter war genauso genial wie das Wetter. Ein wahnsinnig schöner aber gleichermaßen anstrengender Lauf mit technisch anspruchsvollen Trail-Passagen. Vier mal haben die uns den Berg rauf gejagt. Am Ende hatten wir 26K und 1.000 HM auf der Uhr. Fazit: Klasse Leute, tolle Strecke, top Orga. Wir kommen wieder!

Blick vom Drachenfels über den Rhein

Nicht zum ersten mal zieht es Nanuk und mich ins nahe gelegene Siebengebirge aber den Drachenlauf kannten wir bislang nur vom Hörensagen. Vor ein paar Wochen kam Sandra auf mich zu und meinte ob ich nicht Lust hätte beim Drachenlauf zu starten. Das wäre ein echter Kracher, so richtig schön anstrengend. Mit Sandra hatte ich bereits beim WesterwaldSteig Endurance Trail, kurz WET gennant schon ein paar anstrenged schöne Touren erlebt, so dass ich wusste, wenn sie anstrenged sagt meint sie das auch so.

Dienstag, 18. Oktober 2016

Ein Assistenzhund für Ulrike

1.100 Kilometer in 24 Stunden - 2. Trail Rock 24 

Ulrikes Traum von einem PTBS-Assistenzhund zu verwirklichen war mir ein großes Anliegen und mein Herzenswunsch. Durch die Projektarbeit der vergangenen Jahre habe ich viele Menschen kennengelernt die von sexualisierter Gewalt und/oder sexuellem Missbrauch in der Kindheit betroffenen sind.

Selten fiel mir eine Ansprache so schwer.

In Gesprächen oder Briefen gewähren mir die Menschen sehr persönliche Einblicke in ihr Leben. Dabei den Schweregrad eines Falls objektiv zu bewerten, um daraus ableiten zu können wer die Hilfe am dringensten benötigt, fällt mir gewöhnlich extrem schwer. Bei Ulrikes Fall war das anders!


Dienstag, 4. Oktober 2016

6. WesterwaldSteig Halbmarathon am Wiesensee

3. Oktober 2016 - Erster Lauf der neuen Saison

Nanuks Sommerpause beenden wir traditionell mit dem WesterwaldSteig Halbmarathon am Wiesensee. In diesem Jahr allerings zum ersten mal im Regen. Aber was soll´s: Den WesterwaldSteig Lauf am Wiesensee darf man nicht verpassen. Ein wunderbares "Familientreffen", tolle Strecke, 1A Versorgung an der Kuchentheke und ein super nettes TiWi-Team um Nina Engel und Martin Rudolph. Böse Zungen behaupten ein paar Leute hätten sich verlaufen....mmhhh komisch kann mir nicht passieren. Ich lauf immer dem Hund hinterher.

Jörg und Nanuk (heute in dunkel-weiß)



Sonntag, 25. September 2016

Neuland - City statt Trail

25. September 2016 - Laufen mit Oli in Limburg a.d. Lahn

Aktuell jagt ein Termin den anderen und selbst an den Sonntagen muss ich mir die Zeit für ein entspanntes Läufchen schon suchen. Besserung ist zwar in Aussicht aber am 25.9. war eben nicht mal Zeit für einen langen Lauf und an eine weitere Anreise war erst recht nicht zu denken. Auf´s Laufen wollten wir dennoch nicht verzichten und so machen Oli und ich kurzer Hand aus der Not eine Tugend und treffen uns auf halben Weg in Limburg.


Die Alte Lahnbrücke aus dem 14. Jhd.

Wenn ich "Stadt" höre merke ich, wie sich in mir ein grundsätzliches Unbehagen breit macht und ich nach Ausreden suche, um das Laufen auf asphaltierten Wegen doch irgendwie abwenden zu können. Einzige Ausnahmen sind Benefizläufe wie "Lauf-stark-fürs-Leben" von Katja. Mit ihr bin ich erst vor ein paar Wochen schon einmal durch Limburg gelaufen. Ich hoffe die Liebhaber der City-Marathons verzeihen mir dies. Euch geht es wahrscheinlich so wie mir, wenn ihr mit jemanden in den Busch auf irgendeinen matschigen Trailrun sollt.


Freitag, 23. September 2016

Run Happy Weilburg

23. September 2016 - Zehn mal 800 Meter für die Seele 

Heute sind Oli und ich der Einladung von Olaf Behrens nach Weilburg gefolgt. Unter dem Motto "Run happy - laufen für die Seele" veranstaltet der Sozialpädagoge des Vereins für Integration diesen Lauf zur Integration von Menschen mit psychischen Erkrankungen.
Die Teilnehmer konnten zwischen der 800 m Trailrunde durch den Wald und einer 300 m Runde auf einem alten Sportplatz wählen. Klar, dass Oli und ich die Trailrunde gelaufen sind. Nach 10 Runden haben wir den Tag am Kuchenbuffet ausklingen lassen.


Jörg, Olaf und Oliver v.l.n.r.



Donnerstag, 1. September 2016

Vom Steinkistengrab zum Hobbit-Haus

22. August 2016: Langer Erlebnis-Trainingslauf  

Seit langem reizt es mich mal wieder einen längeren Trainingslauf abseits meiner bekannten Laufstrecken in Form einer Einweg-Strecke zu absolvieren. Mein Sommerurlaub scheint mir dafür die ideale Zeit zu sein. Ich laufe und meine liebe Frau holt mich am Nachmittag irgendwo ab. Oft hört oder liest man von einer besonderen Location und speichert die Infos im Hinterkopf ab. Das Outdoor-Zentrum Lahntal ist so eine abgespeicherte Info. Insbesondere das Tipi-Dorf hatte damals mein Interesse geweckt.


Das Hobbit-Haus im Outdoorzentrum Lahntal


Die Planung der Laufstrecke ist immer eine spannenden Angelegenheit. Es sind zahlreiche GPS- Planungs-Tools verfügbar aber meist kommt man mit einem allein nicht aus da genau DIE eine benötigte Funktion fehlt oder man sich deren Bedienung etwas komfortabler wünscht.

Montag, 8. August 2016

2. Trail Rock 24

10. bis 11. September 2016 - BlasiusSteig rund um Dornburg im Westerwald


Trail Rock 24 ist ein 24-Stunden-Benefiz-Lauf zu Gunsten der Opferhilfe. Der Erlös geht an betroffene Kinder und Jugendliche sowie heute bereits erwachsene Betroffene, die in ihrer Kindheit oder Jugend Opfer von sexualisierter Gewalt oder sexuellem Missbrauch geworden sind.
 
Das Geld wird zweckgebunden für die Anschaffung und Ausbildung von PTBS-Assistenzhunden verwendet. Mein Kooperationspartner ist der gemeinnützige Verein Fidelius e.V.

Alle Infos zum Thema Assistenzhunde im Zusammenhang mit sexuellem Missbrauch findet ihr hier: Aktion »Gegen die Angst".

 

Die Veranstaltung beginnt am Samstag, den 10.9.2016 um 14:00 Uhr und endet am Sonntag, den 11.9.2016 um 14:00 Uhr. Start, Ziel und Versorgungsstation ist das Jugendhaus Dornburg (alte Brauerei) bei Dornburg-Frickhofen. Weitere Versorgungsstationen sind nicht vorhanden.
 
Ziel der Veranstaltung ist, in 24 Stunden so viele Kilometer wie möglich auf dem BlasiusSteig zurückzulegen. Der BlasiusSteig ist ein ca. 20 km langer Naturwanderweg, angelegt als Rundkurs um die Gemeinde Dornburg im Westerwald. Jede fußläufige Fortbewegungsart ist zulässig. Es darf also auch gegangen, gewalked oder gewandert werden.


Selbstverständlich muss man nicht 24 Stunden unterwegs sein, du läufts, wanderst oder gehst so lange du kannst, magst und Spaß hast. D.h. man kann z.B. auch um 18:00 Uhr starten und nur 5 km zurücklegen. 

Die Teilnahmebedingungen und alle weiteren Infos zum Startgeld, Spende und Drumerum findest du unter dem nachfolgenden Link: 

http://www.laufschule-westerwald.de
 

Dienstag, 5. Juli 2016

Lauf stark fürs Leben - Nebenan ist überall

23.8. bis 16.9.2016 - Spendenlauf gegen sexualisierte Gewalt

Katja, ihre PTBS/DIS-Assistenzhündin Fianna und ich haben uns ziehmlich genau vor einem Jahr beim "1. Trail Rock 24" kennengelernt. Sie nun bei ihrem großartigen Projekt gegen sexualisierte Gewalt unterstützen zu können ist mir eine große Freude und natürlich Ehrensache. Am 24.8.2016 werde ich also unter "fremder Flagge" von Wiesbaden nach Limburg laufen und euch darüber berichten.

Du willst mitlaufen, uns anderweitig begleiten oder einfach dabei sein weil es eine gute Sache ist? Schau dir das Video an und folge dem Link zu Katjas Website, dort findest du alle Infos rund um ihr Projekt Lauf stark fürs Leben - Nebenan ist überall!

http://laufstarkfuersleben.de



     

1. WesterwaldSteig Endurance Trail

17.-19. Juni 2016: Die verwegenen 7 unterwegs im Wäller Land

“Hmmm ein offizieller Ultralauf auf dem WesterwaldSteig durch´s Wäller Land….” dieser Gedanke ging mir nach meinem LebensLauf 2013 durch den Kopf. Damit begann auch schon das Abenteuer Benefizlauf. Fast vier Jahre sind seitdem vergangen und hinter dem Organisatorenteam bestehend aus Katrin Schneider vom WesterwaldSteig Touristik Service und mir bzw. meiner mittlerweile gegründeten Laufschule Westerwald liegen eineinhalb Jahre planen, kalkulieren, telefonieren, Mails schreiben und koordinieren. Zu guter letzt konnte ich mit den Startgebühren der 7 Teilnehmer (meine Person eingerechnet) die entstandenen Kosten nicht einmal decken.

 

Dem aufmerksamen Leser mag jetzt der Gedanke “…ganz schön doof” in den Sinn kommen und die Frage ob und für wen sich dieser ganze Aufwand überhaupt lohnt. Ich gebe zu, das finanzielle Defizit war nicht geplant. Bei der durchaus berechtigten Sinn-Frage komme ich nicht umhin den 1. WesterwaldSteig Endurance Trail aus dreierlei Perspektive zu bewerten. Aus der eines frischgebackenen Laufveranstalters, der rein zufällig leidenschaftlicher und barfuß laufender Trailrunner mit Hund ist und nicht zuletzt aus der Perspektive eines von sexuellem Missbrauch in der Kindheit betroffenen Erwachsenen. Denn wer mich kennt, weiß, ich laufe als Betroffener für Betroffene.
 

Samstag, 2. April 2016

Jörg zu Besuch bei den "Wolkenschiebern"

Vortrag: Laufen als Therapie

Gestern hatte ich Gelegenheit vor einem wunderbaren Auditorium rund 1,5 Stunden über meine Leidenschaft - das Laufen - zu referieren. Die "Wolkenschieber" sind eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit seelischen Erkrankungen in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen.


An meiner eigenen Biografie habe ich dargestellt wie seelische Erkrankungen entstehen können, in welchen Ausprägungen sie vorkommen, wie sich das Leben dadurch verändert UND wie man sich durch Laufen aktiv selbst helfen kann. Es war eine angenehme Atmosphäre die es mir leicht gemacht hat über das Erlebte zu sprechen. Vielen Dank Jason und Melanie für die tolle Organisation.

Kontakt und weitere Infornationen: http://www.shg-wolkenschieber.de/

Mittwoch, 30. März 2016

Dog Hiking im Harz

Vorfreude auf den nächsten Sommer - Unterwegs mit Packtasche

Aktive Hunde wollen auch im Sommer beschäftigt werden. Meinen Samojeden Nanuk kann ich in der heißen Jahreszeit durch Laufen nicht auslasten, dafür ist es ihm oft zu warm und zu schwül. Bei Temperaturen oberhalb von 30 °C verzichten wir ohnehin auf Bewegung in der Sonne. Dann ist nur noch Schwimmen und toben im Wasser angesagt. Eine sehr gute Alternative zum Laufen im Sinne des Zughundesports im Sommer ist das Dog Hiking oder Dog Trekking mit Packtaschen.
 

Mit kleinen Tagestouren kann man sehr aktive Hunde auch im Sommer optimal auslasten. Wenn man seine Tour vernünftig vorbereitet und ausreichend schattige Abschnitte in Wäldern und Pausen einplant, haben nicht nur die Hunde ihren Spaß.

Sonntag, 14. Februar 2016

Die Wolkenschieber

Vorbereitungen zum Vortrag "Laufen als Therapie"

Gestern war ich mit Nanuk in Koblenz unterwegs. Wir haben uns dort mit Jason, seiner Frau Melanie und Rocky - der Kleine ganz links - getroffen. Jason ist Gründer und Leiter der Selbsthilfegruppe "Wolkenschieber". Die SHG ist Anlaufstelle für Menschen mit seelischen Erkrankungen in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen. Jason hat mich zu den Wolkenschieberneinen nach Koblenz eingeladen. Im März werde ich dort einen Vortrag zum Thema "Laufen als Therapie" halten sowie über meinen Erfahrungen als Betroffener und meinen Weg "raus aus der Opferrolle und rein in die Öffentlichkeit" sprechen. Das Organisatorische haben wir mit einer schönen Hunderunde und einem tollen Gespräch verbunden. Danke Jason, Melanie und Rocky für den tollen Nachmittag.
 

Kontakt und weitere Infornationen:
http://www.shg-wolkenschieber.de/

Donnerstag, 14. Januar 2016

Post von "Gegen Missbrauch e.V."

Das Team freut sich auf die Teilnehmer des 1. WesterwalSteig Endurance Trail

Liebe Läufer und Interessierte,
ein Benefizlauf zugunsten gegen-missbrauch e.V.! Wir freuen uns riesig über dieses tolle Engagement von Jörg Schimitzek und hoffen, dass Jörg noch viele motivierte Läufer gewinnen kann, die ihn – und somit unseren Verein – bei diesem Spendenlauf aktiv unterstützen!

Der Vorstand v.l.n.r.:
 2. Vorsitzende Petra Billich, Beisitzerin Sabine Zethmeier,
 1. Vorsitzender Ingo Fock, Kassenwartin Doreen Neumann-Fock

Wer sind wir und wofür werden Eure Spendengelder eingesetzt?

WesterwalSteig Endurance Trail

Offizieller Ultratrail zu Gunsten der Opferhilfe

Mit dem Erlös des WesterwaldSteig Endurance Trail unterstützen wir Kinder und Jugendliche die sexualisierte Gewalt und/oder sexuellen Missbrauch erlebt haben sowie heute bereits erwachsene Betroffene die zum Tatzeitpunkt im Kinder- bzw. Jugendalter waren.



Laufen und helfen! Sei dabei und starte mit uns vom 17.-19. Juni 2016 zu einem besonderen Trail Running Abenteuer für den guten Zweck.