Dienstag, 22. September 2015

1. Trail Rock 24 auf dem Blasius-Steig

In 24 Stunden 1.100 Kilometer laufen und wandern für Betroffene

Kurz vor dem Start war mir doch ein wenig mulmig zu mute. Ich fragte mich: "Was hast du denn da wieder auf den Weg gebracht? Was passiert wenn der Austausch zwischen Betroffenen und Nicht-Betroffenen nicht funktioniert?"


Teilnehmer und Helfer am Samstagmorgen   

Meine Aufregung und die Zweifel verschwanden sehr schnell nachdem die ersten Teilnehmer eintrafen und ich sah, welche wunderbare Stimmung sie mitbrachten. Wieder einmal wurde mir bewusst, dass wir uns die Grenzen immer wieder selbst setzen und sie nur in unseren Köpfen existieren - meist unbegründet.


Der 1. Trail Rock 24 war jedenfalls kein Wettbewerb unter Kontrahenten. Es war eine Veranstaltung der Begegnung auf Augenhöhe! Und das vorherrschende Gefühl geprägt von großer Akzeptanz, von Gemeinschaft, Verständnis und Hilfsbereitschaft. Wie auch sonst könnte man die super Leistungen der Teilnehmer erklären.

Besonders einprägsam waren für mich Tassilo der am Samstag 60 Kilometer gelaufen ist, 3 Stunden im Auto geschlafen hat um dann um 4.30 erneut aufzubrechen und Michael der 80 Kilometer gewandert ist.

Jeder Einzelne hat dazu beigetragen, dass sich alle wohl und vor allem wir Betroffenen uns sicher gefühlt haben. Dafür danke ich euch sehr.

Wir haben mit 45 Teilnehmern rund 1.100 Kilometer zurückgelegt. Insgesamt wurden 1.438 € gespendet.



Die Betreuung der Teilnehmer und des Verpflegungsstandes übernahmen
Katja, Bea und Achim von Fidelius e.V

Jörg und Bea

Die erlaufenen Spenden wurden von den Vertretern von Fidelius e.V. Katja, Bea und Achim entgegen genommen. Das Geld ist für die Anschaffung und Ausbildung eines weiteren PTBS-Assistenzhundes bestimmt.

An unserem Versorgungsstand stellte Bea die "Valentino Charity Kollektion" vor. Den Erlös aus dem Verkauf der Leinen, Hals- und Pfeifenbänder mit dem Glücks-Kleeblatt stellt Bea ebenfalls der Hilfe von Betroffenen zur Verfügung.

Wir starten pünktlich am Samstagmittag zur ersten Runde. Trotz der großen Motivation möglichst weit zu laufen lassen wir es bei knapp 35° C etwas lockerer angehen.    





Runde 1 Jörg mit: Zoe, Katja mit Assistenzhund Fiana und Silke

Runde 2 Jörg mit: Peter vom "Team Alcatraz" und Andrea

Das Nachtlager von Nanuk und mir - hart aber herzlich!

Sonntagmorgen 5:00: Ahhhh....die Nacht war kurz und gleich geht´s wieder auf den Trail zu Runde 3 

Am Sonntagmorgen bekommt Nanuk Verstärkung von drei weiteren Samojeden. Da die Hunde bei der Hitze am Samstag nicht mitlaufen durften sind wir die 3. Runde gemeinsam gewandert. Für die 20 Kilometer rund um Dornburg haben wir gut 4 Stunden benötigt.


6:00 Uhr: Aufbruchstimmung bei Tanja und ihren Samys 



Kurze Rast auf dem Hildegardisfelsen

Nanuk gefält´s

Im Ziel: Tina, Christoph, Jörg und Peter

Nach dem Lauf ist bekanntlich vor dem Lauf. 2016 werden wir zum 2. Trail Rock 24 starten und versuchen das Ergebnis zu übertreffen. Aus sicherer Quelle weiß ich, dass sich bereits drei Teilnehmer aus dem Orga-Team fit machen für den Start. Nanuk und ich freuen uns bereits jetzt auf das Wiedersehen.

Wir hatten selbstverständlich auch "gute Presse", lest selbst den Artikel der Nassauischen Neuen Presse vom 24.6.15

"Trail Rock 24" - Benefizlauf auf dem Blasiussteig

...und wie immer, der GPS-Track zum Nachlaufen: