Donnerstag, 2. Oktober 2014

Barfuß auf Baltrum

Insellauf rund um Baltrum - ein tolles Erlebnis 

Im Rahmen meiner Ausbildung zum Dipl.-Lauftherapeuten nahm ich im August an einem einwöchigen Kompaktseminar an der Nordsee teil. Abgesehen davon, dass das gesamte Seminar unglaublich viel Spaß gemacht hat und nichts mit einer Lehrveranstaltung im herkömmlichen Sinn zu tun hatte, war der Insellauf auf Baltrum eines meiner persönlichen Highlights.


Aus der ursprünglich geplanten Wattwanderung zur Insel wurde auf Grund des unbeständigen Wetters eine schöne Schifffahrt. Baltrum ist die kleinste der Ostfriesischen Inseln und liegt in der Mitte der Inselkette zwischen Norderney und Langeoog.




Die Umrundung der Insel ist mit knapp 9 Kilometern keine läuferische Herausforderung im sportlichen Sinn. Aber darum geht es ja in der Lauftherapie ohnehin nicht. Wenn man auf die Insel kommt fällt zunächst die Ruhe auf. Es gibt nämlich keine Autos! Wir starteten unseren Lauf am Strand und liefen etwa die Hälfte der Strecke immer am Wasser entlang. Ich entschied mich von Anfang an die gesamte Strecke barfuß zu laufen. Selbst auf meine FiveFingers konnte ich gut verzichten da der Untergrund sehr barfußfreunlich war. Lediglich auf den letzten paar hundert Metern ging es über einen gepflasterten Weg zurück zum Strandcafé.

Während unserer Seminarwoche verging kein Tag an dem wir nicht mindestes einmal im Regen gelaufen sind. Warum sollte dies auf Baltrum anders sein? Unser sonnigster Lauf der Woche wurde kurz vor dem Ziel durch einen ordentlichen Regenschauer getrübt. Egal, wenn wir schon mal nass sind können wir zum Abschluss auch noch kurz in die Nordsee springen. Es war kalt aber schön und zur Belohnung gab´s hausgemachten Kuchen und heißen Kaffee in der Strandbar. 

Lasst die Bilder auf euch wirken und lauft beim nächsten Strandurlaub auch mal wieder barfuß. 






Laufen ist mehr als nur eine vorwärtsgerichtete Bewegung - laufen = fliegen!









Seehundbank zwischen Baltrum und Festland