Montag, 29. September 2014

Mein erster 30er Barfuß-Trail

30 Kilometer in FiveFingers durch´s Dornburger Land 

Für die anstehenden erste Läufe der Saison hatte ich für heute einen 20 Kilometer Trainingslauf geplant. Karen meldete Interesse an, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass wir auf mindestens 30 Kilometer erhöhen. »Ein längerer Trainingslauf tut dir gut«, so Karen. In Ordnung, ich muss in der Tat noch eine Schüppe drauf legen wenn ich am 18.10. den Hachenburger Löwenlauf-Marathon barfuß bzw. in FiveFingers laufen will. Das wird sowohl ein Jubiläum als auch eine Premiere sein. Mein 10. Marathon und mein erster im schlichten »Fußgewand«.






Wie gesagt, "der Weg ist mein Ziel"

Karen und ich starten um 10.00 Uhr bei dichtem Nebel und kühlen Temperaturen. Ich habe uns eine schöne Strecke zusammen gestellt und den 20 Kilometer langen Blasius-Steig rund um Dornburg integriert. Wir laufen den ersten Hochpunkt an und siehe da: Nebel weg, Sonne heiß. Das Langarmshirt wandern sofort in den Rucksack und die Sonnenbrille raus. Nanuk habe ich in weiser Voraussicht zu Hause gelassen. Es ist mir zwar schwer gefallen und ich glaube Nanuk war auch ein bisschen beleidigt. In Anbetracht der Temperaturen und der geflossenen Schweißmenge auf den ersten 3 Kilometern jedoch die einzig vernünftige Entscheidung.

Start: 10.00 Uhr

Kaum zu glauben: 10 Minuten später

Wie bei allen meinen Läufen geht es mir nicht um eine »schnelle« Zeit. Mein Maß aller Dinge ist das genießen der Natur und der Landschaft. Stehenbleiben, den Blick in die Ferne schweifen lassen und den Augenblick bewusst wahrnehmen.

Wenn wir nicht gerade im meditativen Laufen versunken sind haben wir eine Menge Spaß. Dazu kommen diverse nette Small Talks mit einigen Wanderern, die wir unterwegs so treffen und nicht zuletzt gibt es interessanten Orte zu bestaunen.

Strauße in....nicht Afrika....Thalheim!

Erfrischung für die Beine am "Ewigen Eis"  - Krass, wie kalt das ist! 

Blick vom Hildegardisfelsen aus in den Taunus, naja auf den Nebel im Taunus.

Die Blasius-Kapelle

Basaltabbau nördlich von Dorndorf

Einer meiner Momente....

Ab und an horch ich in mich hinein um meine Füße nach dem Stand der Dinge zu befragen. Alles bestens, die 30 Kilometer und gut 630 Höhenmeter in FiveFingers haben mir nicht geschadet. Selbst am nächsten Tag merke ich keine negativen Auswirkungen. Die lange und vor allem langsame Umstellung auf das barfuß Laufen zahlt sich offenbar aus. Meinem ersten Barfuß-Marathon steht demnach nichts im Wege. Bis dahin habe ich sogar noch Gelegenheit zwei weitere Halbmarathons zu absolvieren.


Ausführlicher Bericht zum Blasius-Steig