Sonntag, 27. April 2014

Laufen mit Kopflampe – welche ist die Richtige?


Mein Praxistest:  Discounter Lampe, Silva Trail-Runner II und Silva Runner 

Wer regelmäßig in der Dunkelheit zu Fuß unterwegs ist kann auf eine geeignete Beleuchtung kaum verzichten. Mit unseren Hunden bin ich jeden Abend 1-2 Stunden draußen – entweder zum Trainieren oder wir drehen die obligatorische Gassi-Runde.


Die SILVA Runner - Stolzer Preis aber jeden Cent wert!


Zwei Jahr und insgesamt drei Anläufe hat es gebraucht bis ich mir endlich eine adäquate Beleuchtung für die abendlichen Aktivitäten zugelegt habe. Neuanschaffungen für Freizeit und Hobby sind auch bei mir nur dann möglich wenn es nichts Dringenderes gibt. Aber wann ist das schon mal der Fall? Also, erster Versuch die Kopflampe vom Discounter inklusive 3 AAA Batterien für 14,95 €.

Diese Lampe liefert eine ausreichende Helligkeit wenn man eine Kurze Runde um den Block drehen will, die Wege eben sind und man keine großen Ansprüche an die Leuchtweite hat. Die Lampe verfügt über zwei Leuchtmodi und wiegt leichte 77 Gramm inkl. Batterien. Die Batterien sind stirnseitig direkt hinter den LEDs angebracht. Der Lampenkopf ist schwenkbar. Der Deckel des Batteriefachs lässt sich allerdings nur schwer öffnen und schließen. Zum Laufen habe ich die Lampe zwar etliche Male verwendet aber wirklich geeignet ist sie für diesen Einsatzzweck definitiv nicht. Ist man abseits befestigter Wege unterwegs, muss man schon wirklich sehr gut aufpassen wohin man tritt und sich den Weg mehr oder weniger mit den Füßen ertasten. Sehr nervig empfand ich die Tatsache, dass die Lampe nur über etwa 20 % der Lebensdauer der Batterien die volle Leuchtkraft zur Verfügung stellt. Das hat einen häufigen Batteriewechsel zur Folge.

Nach meinen Erfahrungen mit der Discounter-Lampe liebäugelte ich mit Kopflampen des schwedischen Herstellers SILVA. Pünktlich zur Herbst/Winter Saison 2013 stellte Silva das neue Modell „Trailrunner II“ vor. Eine Kopflampe zum relativ kleinen Preis, speziell auf die Bedürfnisse von uns Trailrunnern zugeschnitten. Na, das ist doch was. Die kommende Wintersaison wollte ich besser ausleuchten und griff zu. Silva bietet die Trailrunner II mit einer Stromversorgung in zwei Varianten an. Akku-Pack oder 3 x AAA-Batterien. Ich entschied mich für die Variante mit den Batterien. Die Lampe war schon um einige Klassen besser als die Discounter-Lampe aber überzeugt hat sie mich nicht. Zum Spazierengehen absolut ausreichend, aber echtes Trailrunning? Auch hier Fehlanzeige. Der Name ist hier leider kein Programm oder man läuft ausschließlich auf befestigten Wegen. Aber dann darf man so ein Teil nicht Trailrunner nennen. Bei höherem Tempo auf schmalen Pfaden oder bei rauer Bodenbeschaffenheit reicht die Leuchtkraft meines Erachtens nach nicht aus. Fairerweise muss man dazu sagen, dass die Lampe insgesamt für einen deutlich höheren Preis auch eine deutlich bessere Qualität bietet als die 08/15 Kopflampe vom Discounter.

Das Stirnband ist breit und gut gearbeitet und im Mittelbereich mit einer ca. 5 mm breiten Gummierung versehen. Selbst wenn man schwitzt verrutscht die Lampe nicht. Der Lampenkopf ist beweglich und an einer ergonomisch geformt Kunststoffplatte befestigt die eine breite Auflagefläche und somit einen hohen Tragekomfort bietet. Die Position des Batteriefachs kann am Kopfband verschoben werden. Ich hatte es am Hinterkopf platziert. Alle weiteren wichtigen Einzelheiten sind in der Gegenüberstellung am Ende des Artikels zusammengefasst.

Leider trat nach wenigen Wochen ein technisches Problem auf. Aus mir nicht ersichtlichen Gründen leuchtete die Lampe mal und beim nächsten mal wieder nicht. Es folgt die Reklamation.

Nach den bisherigen Erfahrungen war klar, die nächste Lampe hat einen Akku-Pack und eine Leuchtstärke von >500 Lumen. „Runner“ ohne “Trail“ und ohne „II“ heißt die Auserwählte von Silva.


Das ist der gesamte "Kopfschmuck" - leicht und kompakt dank Akkupack

Endlich eine Lampe die das macht was Lampen machen sollen – Licht ins Dunkel bringen. Die Leuchtstärke und Leuchtweite sind bei voller Leistung wirklich unglaublich und leuchten die Trails voll aus. Selbst kleinere Unebenheiten wie Wurzeln und Steine werden schon von weitem sichtbar so dass ein „vorausschauendes“ Laufen möglich ist.

Das Kopfband entspricht dem der Trail Runner II, die kleine Kunststoffplatte ist etwas einfacher ausgeführt was jedoch keine Auswirkungen auf den Tragekomfort hat. Allerdings sind die LEDs im Lampenkopf übereinander und nicht wie bei der Trail Runner II nebeneinander angeordnet. Dadurch kann ein größerer On/Off Schalter verbaut werden der sich auch mit Handschuhen super bedienen lässt.


Großzügig dimensionierter On/Off Button

Der Akku-Pack kann am Kopfband befestigt oder wie ich es handhabe in der Jackentasche mitgeführt werden. Somit erhöht sich der Tragekomfort durch das verringerte Gewicht am Kopf nochmals.


Der Akku-Pack ist in einer Neoprenhülle sicher verstaut 

Dabei wird das Spiralkabel über den Rücken und unter dem Arm durchgeführt. Das Spiralkabel das zum Akku-Pack führt hat eine ausreichende Länge. Selbst bei meiner Größe von 1,90 m kann ich das Kabel auch noch bequem in den hinteren Hosentaschen verstauen. 


Kein 08/15 - absolut robuste Steckverbindungen

Die Runner überzeugt auch mit kleinen Details wie den sehr robust ausgeführten Steckverbindungen der Kabel sowie der Kabelführung. Am Kopfband ist eine zweite Kunststoffplatte vorhanden (sitzt am Hinterkopf) an der das Kabel befestigt ist und sauber nach unten geführt wird

Die saubere Kabelführung mit Fixierung verhindert das Abknicken des Kabels



Technische Details der "Trail Runner II" Stirnlampe im Vergleich zur "Runnner":

Trail Runner II
• Lichtmodi: Max., Mittel., Min., Blinken
Silva Intelligent Light
1 x hochleistungs-LED,1 x semi-hochleistungsfähige LED
Batterie: 3xAAA
Leuchtdauer: 30h / 90h /100h
Reichweite: maximal 45 m
Leuchtstärke: 140 Lumen
Abmessung 65x44x35mm
Gewicht 118g
Preis: Je nach Anbieter zwischen 59,90 € und 69,90 €

Runner 
• Lichtmodi: Max., Min., Nahbereich Fokus und Blinken
Silva Intelligent Light
2 x hochleistungs-LED
Batterie: 2,5Ah 7,4V Li-ion
Leuchtdauer: 2,5 h / 10 h 
Reichweite: maximal 90 m
Leuchtstärke: 550 Lumen
Abmessung 45x46x38mm
Gewicht 62 g (ohne Akku-Pack)
Gewicht Akku-Pack mit Kabel 152 g
• Lampengehäuse aus Aluminium für idelaen Wärmetransport   
Wasserdichtigkeit IPX6
Preis: Je nach Anbieter zwischen 169,00 € und 249,95 €



Mein Fazit:
Beim Kauf einer Kopflampe bewahrheitet sich das Sprichwort „Wer billig kauft, kauft zweimal“ oder wie in meinem Fall drei Mal. Meine Empfehlung: Lieber ein wenig länger sparen und dann eine gute Kopflampe wie bsw. die Runner von Silva kaufen. Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis, man läuft sicher und hat eine Menge Spaß in der Dunkelheit.




1 Kommentar:

  1. Danke für den Bericht. Das mit dem Akkupack ist ja clever gelöst. Wenn die Batterien am Stirnband verbaut sind, hat mich das immer genervt. Aber meine alte Lampe habe ich sowieso über den Sommer irgendwo verlegt und so suche ich gerade Alternativen. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen