Donnerstag, 24. Oktober 2013

500 Euro Spende für LebensLauf Projekt


Rolf Zehnpfennig - IN CHILDREN’S EYES Stiftungsfonds fördert Projekte der Opferhilfe

„Sexueller Missbrauch ist ein Verbrechen und kommt in allen Gesellschaftsschichten vor. Der/die TäterIn ist nach außen hin ein "ganz normaler Mensch". Sexuelle Gewalt findet auch unter Gleichaltrigen statt. Die TäterInnen leben zu drei Viertel der Fälle im Familien-, Bekannten- oder Verwandtenkreis der Kinder. Es ist nicht der unbekannte böse Mann, die unbekannte böse Frau, sondern es kann der eigene Vater, die Mutter, der Onkel, der Opa, die Tante, die Lehrerin, der Trainer sein. Wegschauen ist Beihilfe für die Täter! Gewalt an Kindern - in jedem einzelnen Fall eine Tragödie!”
 
Rolf Zehnpfennig - London Marathon 2013
Seit 2008 startet Rolf Zehnpfennig jährlich bei einem der großen Marathons. New York, Chicago, Köln, Boston, Berlin, und London, so lautet die Bilanz der vergangenen Jahre. Das eigentliche Ziel eines jeden Läufers, die Distanz von 42,195 km in einer möglichst schnellen Zeit zu laufen ist ihm zu wenig. Rolf Zehnpfennig setzt sich als Spendenläufer unermüdlich für seinen Stiftungsfond IN CHILDREN’S EYES“ ein und sammelt Geld für die Hilfe von Opfern sexuellen Missbrauchs.

“IN CHILDREN’S EYES Stiftungsfonds unterstützt Projekte gegen den sexuellen Missbrauch und sexualisierter Gewalt. Wir sind sowohl aktiv in den Bereichen der Präventionsarbeit als auch bei der Hilfe für sexuell misshandelte und missbrauchte Mädchen, Jungen und Jugendliche und in der Kindheit sexuell missbrauchte Erwachsene” so Rolf Zehnpfennig.

Durch sein persönliches Engagement konnte bereits zahlreichen Kindern der Zugang zu Präventionsmaßnahmen ermöglicht werden. Auch die direkte Hilfe von Opfern wird mit den erlaufenen Spenden finanziert.




„IN CHILDREN’S EYES“ ist ein bewundernswertes Projekt. Sich mit soviel Herzblut einer guten Sache zu widmen und sich öffentlich für Missbrauchsopfer einzusetzen ist eine besondere Herausforderung die großen Respekt verdient. Danke Rolf Zehnpfennig.