Montag, 8. Mai 2017

Natürlich essen - Rezept 4: Rote Bete auf "na-da-staunste-Art"!

8. Mai. 2017: Männer, mit dem Gericht könnt ihr Eindruck machen!

Ich weiß, bei Rote Bete ziehen die meisten die Nase nach oben nach dem Motto - oh Mann! Alles aber bitte keine Rote Bete. Zumindest ging es mir immer so aber mittlerweile zählt dieses fantastische Essen zu meinen Lieblingsgerichten. Die Rote Bete verliert durch das Marinieren ihren so ungeliebten erdigen Geschmack nahezu vollständig. Fazit: Super lecker und richtig gesund.



Und so sieht sie aus, die erste Lage vollständig geschichtet und gewürzt.


Dienstag, 2. Mai 2017

42 Kilometer mit Waldpicknick - Video 3

1. Mai 2017: Das Video zur Taunussteier Runde vom 26.3.17

Wenn du Lust auf eine lange Trainingsrunde durch die schöne Natur hast, dann komm mit. Ich bereite mich auf meinen ersten 65 Kilometer Ultra, den Wiedtal Ultratrail vor und teste noch mal die geplante Verpflegung. Die Strecke führt uns über ziemlich lange Waldautobahnen und das ist ehrlich gesagt ein wenig nervig aber Oli und ich kontern mit einem perfekten Waldpicknick. Über unseren Dialog währenddessen lach ich immer noch.

Falls du lieber liest, den Bericht zur Tour mit vielen weiteren Fotos findest du hier:
Fortsautobahn mit Bushaltestelle - man könnte mehr draus machen

Donnerstag, 27. April 2017

Mein Antrag auf Opferentschädigung nach OEG- Update #2

27. April 2017: Post vom Sozialgericht - ich lasse kein Gras über die Sache wachsen!

Vergangenen Freitag erhielt ich ein Schreiben von einem deutschen Sozialgericht. "Aha" denke ich so bei mir ... "endlich geht´s mal weiter mit meinem Verfahren", denn das war das erste Schreiben nach Monaten.

Allerdings war dies nur die Kopie eines Schreiben zur Kenntnisnahme meinerseits. Es ging darum, dass das Gericht die, von mir in meinem Antrag nach OEG als Täter bezeichnete Person mehrfach vergeblich aufgefordert hat, eine Stellungnahme zu den Vorwürfen abzugeben. Im ersten Moment denke ich ...."mhhh wird ja sicher kein Interesse an einem zügigen Verfahren haben". Dann schaue ich auf die Anschrift der Person und stelle fest, dass der Name gar nicht mit dem, von mir angegebenen Namen der Person übereinstimmt. Deutsche Gründlichkeit? Mir fehlen die Worte.


Nach drei Tagen erreiche ich dann endlich die Sachbearbeiterin des Gerichts und teile ihr den Sachverhalt mit. Antwort: "Wahrscheinlich kam die Post aus diesem Grund als unuzustellbar zurück". Ja, wen wundert´s denn? Mit einem Blick in meinen Antrag hätte man das Verfahren sicherlich um viele Wochen verkürzen können.

Worauf kommt es mir bei dem Verfahren an?


Dienstag, 25. April 2017

Ich glaub ich steh´ im Wald - Kompaktwissen Streckenplanung: GPS-Uhren, Routen, Tracks, Apps und Lauftagebücher

25. April 2017: Die schönsten Strecken für Läufer und Wanderer - wo man sie findet, wie man sie nutzt und was man dazu benötigt.

Zu diesem Thema findet man im Web unzählige Informationen und Angebote. Während die GPS gestützte Navigation für Outdoor Begeisterte vor ein paar Jahren noch ein kostspieliges und kompliziertes Unterfangen war, ist es heute nahezu kinderleicht sich auf eigens erstellten Routen durch die Landschaft zu bewegen.


In diesem Artikel gehe ich auf folgende Punkt sehr ausführlich ein:
  1. Welche Anforderungen stelle ich an meine "Strecken- und Aktivitätenverwaltung"?
  2. Mein Garmin Trauma und warum ich heute Suunto nutze.
  3. Welches Lauftagebuch nutze ich heute?
  4. Woher beziehe ich die GPS-Tracks meiner Touren?
  5. Mit welchem Tool erstelle ich eigene GPS Routen und Touren?
  6. Woher bekommt man kostenfreie Topografische Karten für die GPS Navigation?
  7. Unterschied zwischen Track, Route und automatischem Routing.
  8. Vorteile der Navigation mit einer GPS-Laufuhr
  9. Vorteile der Navigation mit einem GPS-(Hand)Navigationsgerät
  10. GPS Navigation mittels Smartphone und Apps

Montag, 24. April 2017

Natürlich essen - Rezept 3: Das Buschmann Frühstück

24. April 2017: Basisernährung für Weitwanderer, Dog Trekker und Ultraläufer - für mehr natürliche Power

Müsli ohne konventionelle Getreidearten und Kuhmilch - somit gluten- und laktosefrei.

Ich verwende immer eine Art Basismischung aus meist gleichen Zutaten und variiere mit Früchten. I.d.R. esse ich es ungesüßt da mir der Fruchtzucker ausreicht. Manchmal gebe ich aber auch ein wenig Honig, Kokosblütenzucker oder Agavendicksaft hinzu. Du findest alle potentiellen Zutaten aufgelistet. Ich verwende sie in unterschiedlicher Zusammensetzung, so wie ich sie gerade an dem Tag zu Hause habe.



Das Müsli mische ich am Vorabend damit insbesondere die Samen über Nacht quellen können. Morgens muss man meistens etwas Flüssigkeit nachschütten. Besonders stark quellen die Chia-Samen. Da sie eine sehr glibberige Konsistenz (wie Froschlaich) annehmen, empfehle ich zu Beginn sparsam mit dieser Zutat umzugehen um herauszufinden wie viel man von den Chia Samen im Müsli mag.