Mittwoch, 2. November 2016

Von Drachen, Felsen und hohen Bergen

30. Oktober 2016: Team Nanuk läuft den Drachenlauf in Königswinter  

Nanuk hat die Prinzessin besiegt und den Drachen gerettet! Das Debüt von Team Nanuk beim heutigen Drachenlauf in Königswinter war genauso genial wie das Wetter. Ein wahnsinnig schöner aber gleichermaßen anstrengender Lauf mit technisch anspruchsvollen Trail-Passagen. Vier mal haben die uns den Berg rauf gejagt. Am Ende hatten wir 26K und 1.000 HM auf der Uhr. Fazit: Klasse Leute, tolle Strecke, top Orga. Wir kommen wieder!

Blick vom Drachenfels über den Rhein

Nicht zum ersten mal zieht es Nanuk und mich ins nahe gelegene Siebengebirge aber den Drachenlauf kannten wir bislang nur vom Hörensagen. Vor ein paar Wochen kam Sandra auf mich zu und meinte ob ich nicht Lust hätte beim Drachenlauf zu starten. Das wäre ein echter Kracher, so richtig schön anstrengend. Mit Sandra hatte ich bereits beim WesterwaldSteig Endurance Trail, kurz WET gennant schon ein paar anstrenged schöne Touren erlebt, so dass ich wusste, wenn sie anstrenged sagt meint sie das auch so.

Dienstag, 18. Oktober 2016

Ein Assistenzhund für Ulrike

1.100 Kilometer in 24 Stunden - 2. Trail Rock 24 

Ulrikes Traum von einem PTBS-Assistenzhund zu verwirklichen war mir ein großes Anliegen und mein Herzenswunsch. Durch die Projektarbeit der vergangenen Jahre habe ich viele Menschen kennengelernt die von sexualisierter Gewalt und/oder sexuellem Missbrauch in der Kindheit betroffenen sind.

Selten fiel mir eine Ansprache so schwer.

In Gesprächen oder Briefen gewähren mir die Menschen sehr persönliche Einblicke in ihr Leben. Dabei den Schweregrad eines Falls objektiv zu bewerten, um daraus ableiten zu können wer die Hilfe am dringensten benötigt, fällt mir gewöhnlich extrem schwer. Bei Ulrikes Fall war das anders!


Dienstag, 4. Oktober 2016

6. WesterwaldSteig Halbmarathon am Wiesensee

3. Oktober 2016 - Erster Lauf der neuen Saison

Nanuks Sommerpause beenden wir traditionell mit dem WesterwaldSteig Halbmarathon am Wiesensee. In diesem Jahr allerings zum ersten mal im Regen. Aber was soll´s: Den WesterwaldSteig Lauf am Wiesensee darf man nicht verpassen. Ein wunderbares "Familientreffen", tolle Strecke, 1A Versorgung an der Kuchentheke und ein super nettes TiWi-Team um Nina Engel und Martin Rudolph. Böse Zungen behaupten ein paar Leute hätten sich verlaufen....mmhhh komisch kann mir nicht passieren. Ich lauf immer dem Hund hinterher.

Jörg und Nanuk (heute in dunkel-weiß)



Sonntag, 25. September 2016

Neuland - City statt Trail

25. September 2016 - Laufen mit Oli in Limburg a.d. Lahn

Aktuell jagt ein Termin den anderen und selbst an den Sonntagen muss ich mir die Zeit für ein entspanntes Läufchen schon suchen. Besserung ist zwar in Aussicht aber am 25.9. war eben nicht mal Zeit für einen langen Lauf und an eine weitere Anreise war erst recht nicht zu denken. Auf´s Laufen wollten wir dennoch nicht verzichten und so machen Oli und ich kurzer Hand aus der Not eine Tugend und treffen uns auf halben Weg in Limburg.


Die Alte Lahnbrücke aus dem 14. Jhd.

Wenn ich "Stadt" höre merke ich, wie sich in mir ein grundsätzliches Unbehagen breit macht und ich nach Ausreden suche, um das Laufen auf asphaltierten Wegen doch irgendwie abwenden zu können. Einzige Ausnahmen sind Benefizläufe wie "Lauf-stark-fürs-Leben" von Katja. Mit ihr bin ich erst vor ein paar Wochen schon einmal durch Limburg gelaufen. Ich hoffe die Liebhaber der City-Marathons verzeihen mir dies. Euch geht es wahrscheinlich so wie mir, wenn ihr mit jemanden in den Busch auf irgendeinen matschigen Trailrun sollt.


Freitag, 23. September 2016

Run Happy Weilburg

23. September 2016 - Zehn mal 800 Meter für die Seele 

Heute sind Oli und ich der Einladung von Olaf Behrens nach Weilburg gefolgt. Unter dem Motto "Run happy - laufen für die Seele" veranstaltet der Sozialpädagoge des Vereins für Integration diesen Lauf zur Integration von Menschen mit psychischen Erkrankungen.
Die Teilnehmer konnten zwischen der 800 m Trailrunde durch den Wald und einer 300 m Runde auf einem alten Sportplatz wählen. Klar, dass Oli und ich die Trailrunde gelaufen sind. Nach 10 Runden haben wir den Tag am Kuchenbuffet ausklingen lassen.


Jörg, Olaf und Oliver v.l.n.r.