Dienstag, 5. Juli 2016

Lauf stark fürs Leben - Nebenan ist überall

23.8. bis 16.9.2016 - Spendenlauf gegen sexualisierte Gewalt

Katja, ihre PTBS/DIS-Assistenzhündin Fianna und ich haben uns ziehmlich genau vor einem Jahr beim "1. Trail Rock 24" kennengelernt. Sie nun bei ihrem großartigen Projekt gegen sexualisierte Gewalt unterstützen zu können ist mir eine große Freude und natürlich Ehrensache. Am 24.8.2016 werde ich also unter "fremder Flagge" von Wiesbaden nach Limburg laufen und euch darüber berichten.

Du willst mitlaufen, uns anderweitig begleiten oder einfach dabei sein weil es eine gute Sache ist? Schau dir das Video an und folge dem Link zu Katjas Website, dort findest du alle Infos rund um ihr Projekt Lauf stark fürs Leben - Nebenan ist überall!

http://laufstarkfuersleben.de



     

1. WesterwaldSteig Endurance Trail

Die verwegenen 7 unterwegs im Wäller Land

“Hmmm ein offizieller Ultralauf auf dem WesterwaldSteig durch´s Wäller Land….” dieser Gedanke ging mir nach meinem LebensLauf 2013 durch den Kopf. Damit begann auch schon das Abenteuer Benefizlauf. Fast vier Jahre sind seitdem vergangen und hinter dem Organisatorenteam bestehend aus Katrin Schneider vom WesterwaldSteig Touristik Service und mir bzw. meiner mittlerweile gegründeten Laufschule Westerwald liegen eineinhalb Jahre planen, kalkulieren, telefonieren, Mails schreiben und koordinieren. Zu guter letzt konnte ich mit den Startgebühren der 7 Teilnehmer (meine Person eingerechnet) die entstandenen Kosten nicht einmal decken.

 

Dem aufmerksamen Leser mag jetzt der Gedanke “…ganz schön doof” in den Sinn kommen und die Frage ob und für wen sich dieser ganze Aufwand überhaupt lohnt. Ich gebe zu, das finanzielle Defizit war nicht geplant. Bei der durchaus berechtigten Sinn-Frage komme ich nicht umhin den 1. WesterwaldSteig Endurance Trail aus dreierlei Perspektive zu bewerten. Aus der eines frischgebackenen Laufveranstalters, der rein zufällig leidenschaftlicher und barfuß laufender Trailrunner mit Hund ist und nicht zuletzt aus der Perspektive eines von sexuellem Missbrauch in der Kindheit betroffenen Erwachsenen. Denn wer mich kennt, weiß, ich laufe als Betroffener für Betroffene.
 

Samstag, 2. April 2016

Jörg zu Besuch bei den "Wolkenschiebern"

Vortrag: Laufen als Therapie

Gestern hatte ich Gelegenheit vor einem wunderbaren Auditorium rund 1,5 Stunden über meine Leidenschaft - das Laufen - zu referieren. Die "Wolkenschieber" sind eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit seelischen Erkrankungen in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen.


An meiner eigenen Biografie habe ich dargestellt wie seelische Erkrankungen entstehen können, in welchen Ausprägungen sie vorkommen, wie sich das Leben dadurch verändert UND wie man sich durch Laufen aktiv selbst helfen kann. Es war eine angenehme Atmosphäre die es mir leicht gemacht hat über das Erlebte zu sprechen. Vielen Dank Jason und Melanie für die tolle Organisation.

Kontakt und weitere Infornationen: http://www.shg-wolkenschieber.de/

Mittwoch, 30. März 2016

Dog Hiking im Harz

Vorfreude auf den nächsten Sommer - Unterwegs mit Packtasche

Aktive Hunde wollen auch im Sommer beschäftigt werden. Meinen Samojeden Nanuk kann ich in der heißen Jahreszeit durch Laufen nicht auslasten, dafür ist es ihm oft zu warm und zu schwül. Bei Temperaturen oberhalb von 30 °C verzichten wir ohnehin auf Bewegung in der Sonne. Dann ist nur noch Schwimmen und toben im Wasser angesagt. Eine sehr gute Alternative zum Laufen im Sinne des Zughundesports im Sommer ist das Dog Hiking oder Dog Trekking mit Packtaschen.
 

Mit kleinen Tagestouren kann man sehr aktive Hunde auch im Sommer optimal auslasten. Wenn man seine Tour vernünftig vorbereitet und ausreichend schattige Abschnitte in Wäldern und Pausen einplant, haben nicht nur die Hunde ihren Spaß.

Sonntag, 14. Februar 2016

Die Wolkenschieber

Vorbereitungen zum Vortrag "Laufen als Therapie"

Gestern war ich mit Nanuk in Koblenz unterwegs. Wir haben uns dort mit Jason, seiner Frau Melanie und Rocky - der Kleine ganz links - getroffen. Jason ist Gründer und Leiter der Selbsthilfegruppe "Wolkenschieber". Die SHG ist Anlaufstelle für Menschen mit seelischen Erkrankungen in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen. Jason hat mich zu den Wolkenschieberneinen nach Koblenz eingeladen. Im März werde ich dort einen Vortrag zum Thema "Laufen als Therapie" halten sowie über meinen Erfahrungen als Betroffener und meinen Weg "raus aus der Opferrolle und rein in die Öffentlichkeit" sprechen. Das Organisatorische haben wir mit einer schönen Hunderunde und einem tollen Gespräch verbunden. Danke Jason, Melanie und Rocky für den tollen Nachmittag.
 

Kontakt und weitere Infornationen:
http://www.shg-wolkenschieber.de/